Kreismitgliederversammlung 16.11.2020

16.11.2020: Kreismitgliederversammlung: Jahresrückblick und neuer Vorstand

Der Emmendinger Kreisverband der Grünen hat in einer digitalen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Der 16. November 2020 war für die Grünen im Kreis Emmendingen ein ganz besonderer Tag: Zum ersten Mal wurde nicht nur eine Jahreshauptversammlung digital abgehalten, sondern in diesem Rahmen auch ein neuer Vorstand gewählt. Eigentlich hätte die Versammlung bereits am 2. November stattfinden sollen – coronakonform unter Einhaltung aller Hygiene-Maßnahmen in der Emmendinger Steinhalle. Doch aufgrund der sich verschärfenden Situation wurde dann entschieden, keine Präsenzveranstaltung abzuhalten, sondern die Mitgliederversammlung in den digitalen Raum zu verlegen.

Am 16. November haben sich dann über 40 Mitglieder von zu Hause aus dazugeschaltet. Hanna Heicke vom Kreisvorstand ließ im Rechenschaftsbericht ein bemerkenswertes Jahr Revue passieren: Angefangen hatte es mit dem Neujahrsempfang, bei dem Gesundheitsminister Manne Lucha im Emmendinger Alten Rathaus zu Gast war – nichts ahnend, dass ihm im Laufe der Pandemie noch eine solch wichtige Rolle zukommen sollte. Weiter ging es im Februar mit dem Politischen Aschermittwoch. Heute kaum noch vorstellbar, war die Emmendinger Steinhalle mit über 400 Gästen bis auf den letzten Platz voll besetzt; bei den Reden der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Grünen, Jamila Schäfer, und des Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir herrschte ausgelassene Stimmung.

Doch schon kurz danach kam Corona: In seinem 40. Jahr des Bestehens hatte der Kreisverband viele Veranstaltungen geplant, die jedoch alle abgesagt werden mussten. Was nicht heißen soll, dass die politische Arbeit gänzlich zum Erliegen kam: Schnell wurden verschiedene digitale Formate ausgetestet, und bereits in der ersten Woche des Lockdowns konnte – gemeinsam mit der im Kreis neu gegründeten Grünen Jugend – eine spannende Veranstaltung mit der Heidelberger Bundestagsabgeordneten Franziska Brantner durchgeführt werden. Dies sollte nur die erste von vielen Videokonferenzen, Webinaren und Online-Workshops werden, die bis heute sämtliche politische Aktivitäten prägen.

Kreisvorstand Bündnis 90 / Die GrünenNach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstands standen die Vorstandswahlen an – hierfür stand ein spezielles digitales Abstimmungsprogramm zur Verfügung. Hanna Heicke aus Endingen stellte sich ebenso wie Rüdiger Tonojan aus Denzlingen erneut zur Wahl, beide wurden einstimmig gewählt. Weitere Mitglieder des 4-köpfigen Vorstands wurden Nicole Ketterer aus Herbolzheim und Rodrigo da Silva aus Bahlingen, die in ihrer Bewerbungsrede betonten, wie wichtig es sei, sich politisch zu engagieren und sich persönlich einzubringen.

Da digitale Wahlen nicht ausreichend rechtsgültig sind, mussten die Wahlergebnisse nach der Veranstaltung erst noch per Briefwahl bestätigt werden; mit einer Zustimmung von über 95 % wurde der neue Kreisvorstand im Amt bestätigt. Bei der konstituierenden Vorstandssitzung waren sich alle einig, dass man ungeachtet der Corona-Krise alle Möglichkeiten nutzen wolle, gemeinsam mit den Ortsverbänden gute politische Arbeit zu machen, wichtige politische Themen zur Diskussion zu bringen und immer auch das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen – gerade auch im kommenden Jahr, in dem die Land- und Bundestagswahlen anstehen. Gemeinsam müsse man es schaffen, die Corona-Krise durchzustehen, und darüber hinaus auch im Landkreis Emmendingen weiter an den wichtigen Themen der Zukunft zu arbeiten: Die Energie- und die Mobilitätswende stellten uns vor große Aufgaben, doch auch soziale Themen, Bildung und auch die Wirtschaft im ländlichen Raum dürfe man darüber nicht aus den Augen verlieren.

Verwandte Artikel