Aktuelles

3er-Combo
im OV Emmendingen gewählt

Bei der Jahresmitgliederversammlung des Ortsverbands am 11.12.2019 wurde Norbert Rösch als Vorstand bestätigt und Malgorzata Hoffmann sowie Bernd Serr neu in den Vorstand gewählt. Heike Petereit-Zipfel stellte sich nicht mehr zur Wahl und wurde für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Malgorzata »Gosia« Hoffmann (42 Jahre alt) ist seit September 2019 Parteimitglied und wurde gleichzeitig Geschäftsführerin im Büro des Kreisverbands Emmendingen. Sie kümmert sich um die Mitglieder der Partei im Kreis Emmendingen, arbeitet gerne mit Social Media und interessiert sich für politische PR. Sie lebt seit vier Jahren mit Ihrer Familie in Kollmarsreute. Gosia arbeitet auch freiberuflich als Dozentin an der Universität Freiburg und unterrichtet dort Theorie und praktische Aspekte der Diplomatie. Früher hat sie in Polen und Kanada gewohnt. Sie hat in Kanada einen Master in European Studies gemacht und in Polen sieben Jahre für die Britische Botschaft als Expertin für Außenhandel, politische Beziehungen und in der Visa-Abteilung gearbeitet. Im GRÜNEN Ortsvorstand möchte sie sich gerne in folgenden Themen engagieren: Frauenrechte und Mutterschutz; Integration und Fairness für ausländische Arbeitskräfte; Hilfe für Migranten und Flüchtlinge; Kinderbildung und Kinderrechte; Seniorenbetreuung; Umweltschutz.  Sie hat viel auf der internationalen Ebene gearbeitet und möchte für die GRÜNEN und die Stadt und den Landkreis Emmendingen neue Kontakte ins Ausland entwickeln.

 

Norbert RöschNorbert Rösch ist seit 2015 im Ortsvorstand Emmendingen.  Er ist grünes Mitglied seit 2013, lebt mit seiner Familie in Windenreute und vertritt dort seit 2014 die Grünen im Ortschaftsrat.  Er entstammt einer eher bildungsfernen Kleinunternehmerfamilie, hat zuerst Maschinenschlosser gelernt, anschließend sein Abitur nachgeholt und nach weiteren vier Berufsjahren Volkswirtschaft und später noch einmal Gesundheitswissenschaften studiert.   Norbert war 14 Jahre in Lateinamerika und Afrika in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig.  Seit seiner Rückkehr in 2012 arbeitet er als Projektleiter und Fachreferent in einem mittelständischen Unternehmen im Bereich Daten- und Wissensmanagement.  Generationengerechtigkeit, soziale Verteilungs- und Chancengerechtigkeit, der verantwortliche Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen und die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen für zukünftige Generationen sind ihm wichtig.

 

Bernd SerrDr. Bernd Serr (52) wurde neu in den Ortsvorstand gewählt. Er ist verheiratet, Vater zweier Kinder, und lebt seit 2011 in Emmendingen-Kollmarsreute und macht kein Geheimnis aus seinen bäuerlichen Wurzeln. Als Chemiker widmet sich Bernd beruflich seit vielen Jahren dem technischen Umweltschutz und betreut derzeit im Regierungspräsidium Freiburg den Bereich kommunale Abwasserbeseitigung. Durch seine Arbeit ist er viel in der Region unterwegs und reist immer wieder nach Stuttgart, Berlin und Brüssel. Frühere Stationen seines beruflichen Werdegangs waren Karlsruhe/Essen, Tübingen und Sevilla. Politisch identifiziert sich Bernd schon lange mit den GRÜNEN Themen und Zielen. Er ist bekennender Europäer. Er engagiert sich für die Bereiche Energie- und Verkehrswende und für die Verwirklichung und die Verteidigung der offenen Gesellschaft. Wäre Bernd kein GRÜNER, dann wäre er ein Sozialdemokrat. Er unterstützt die Forderungen von fridays for future.

Siehe auch:
Für sozialpolitisches Profil (veröffentlicht am Sa, 14. Dezember 2019 auf badische-zeitung.de)


 

Foto: (c) Dominik Butzmann

„Mehr wagen, um nicht alles zu riskieren:“
— Robert Habeck

Die Delegierten diskutieren auf dem 44. Bundesparteitag der Grünen die Herausforderungen der Zeit: Klimaschutz, Wohnungskrise und die Zukunft der Wirtschaft. Das Ziel: konsequente und realistische Lösungen, die für die ganze Gesellschaft funktionieren.
> Mehr zur BDK in Bielefeld

> Link zur Doku-Seite der BDK


 

Ankündigung:  Der Ortsverband der Grünen in Emmendingen beteiligt sich an der nächsten Friday-for-Future Demo am 29.11.2019 in Freiburg

Details folgen in Kürze bzw. werden per Email an unseren Verteiler weitergeleitet.

Kontakt:  emmendinger-gruene [at] web [dot] de


 

Kurzbericht vom Fahrradkorso zur Friday-for-Future Demo am 20.09.2019 in Freiburg

Anlässlich der Friday-for-Future Demo am 20. September 2019 in Freiburg organisierte der Ortsverband Emmendingen gemeinsam mit den Ortsverbänden Denzlingen und Waldkirch einen Fahrradkorso nach Freiburg.  Um 8:30 ging es für 16 Radler und Radlerinnen vom Emmendinger Marktplatz nach Denzlingen, um sich dort um 9:00 mit ca. 30 weiteren Teilnehmer/innen aus Denzlingen zu vereinigen.  Hinter Denzlingen stieß dann die noch sehr große Fahrradgruppe aus Waldkirch zu, so dass anschließend ca. 150 Radler/innen gemeinsam zur Demo nach Freiburg radelten.

Bei Youtube gibt es sogar ein kurzes Video der Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=vHf5GZuMFm4